Wir verpflichten uns zur Transparenz!

Wir unterstützen die Initiative Transparente Zivilgesellschaft, eine Initiative für Transparenz bei gemeinnützigen Organisationen.
Dabei haben wir uns freiwillig verpflichtet, die folgenden zehn Punkte öffentlich zugänglich zu machen.


Zehn Punkte für die Öffentlichkeit

 

1.  Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

 

Name:               Hits fürs Hospiz e.V.

Sitz:                     Overath

Postanschrift:   51491 Overath-Steinenbrück, Im Brückfeld 40

Email:                 vorstand@hospizhits.de

Internet:            www.hitsfürshospiz.de

Gründung:         2007

Eintragung:        2012

Reg.-Nummer:  VR 17478 Amtsgericht Köln

 

2.  Satzung

 

http://www.hospizhits.de/ueber-uns/satzung.pdf

 

3.  Angaben zur Gemeinnützigkeit

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige sowie gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung. Der Verein ist vom Finanzamt Bergisch Gladbach, als gemeinnützig anerkannt (Bescheid vom 09.05.2016 StNr. 204/5805/0557 für den Zeitraum bis zum 08.05.2021).

 

4.  Vorstand

 

Paul Falk, Dipl.Kfm.
1. Vorsitzender
Im Brückfeld 40, 51491 Overath
Telefon 02204 97 00 00

 

Helmut Bornhöft, Elektromeister
2. Vorsitzender
Zum Vogelherd 9, 51519 Odenthal
Telefon 02207 70 64 56

5.  Tätigkeit

Unser Hauptanliegen ist die Förderung von Einrichtungen zur körperlichen wie schmerz-therapeutischen Pflege von Menschen in der letzten Lebensphase. Zudem unterstützen wir Organisation, die sich der ambulanten und stationären Betreuung von schwerstkranken Menschen widmen. Einer der Schwerpunkte ist dabei die ambulante Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit unheilbaren und lebensverkürzenden Erkrankungen.
Eine Übersicht über die von uns geförderten Einrichtungen finden Sie unter "Projekte".

6.  Personalstruktur

Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ebenso ehrenamtlich tätig, wie die bis zu 300 Helfer(innen) bei den Großveranstaltungen (Benefizkonzerte).
Geringfügig Beschäftigte und Freiwilligendienstleistende werden nur bei besonders hohem Arbeitsanfall und in einem begrenzten Maße beschäftigt.

 

7. und 8.  Mittelherkunft und -verwendung 2015
 

Einnahmen

 

Ausgaben

Spenden

161.619,33

 

Zweckausgaben

15.990,71

Geldauflagen der Justiz

14.585,00

 

Verwaltung

6.746,31

Kapitalerträge

23,20

 

 

 

 

176.227,53

 

 

22.737,02

         

Bilanz zum 31.12.2015

       

Aktiva

 

 

 

Passiva

Anlagen

14.084,00

 

Eigenkapital

14.084,00

Barkasse

2.022,39

 

frw. Rücklagen

12.503,74

Guthaben bei Banken

190.481,35

 

geb. Rücklagen*

180.000,00

Forderungen

0,00

  Verbindlichkeiten

0,00

Gesamt

206.587,74

 

 

206.587,74

 *) Rücklage für das Projekt "Herzenswünsche erfüllen" (2016-2019)

 

9.  Gesellschaftsrechtliche Beteiligungen
keine

 

10.Großspenden (Einzelspenden > 10% der Jahreseinnahmen)
keine